Montag, 09 Oktober 2017 07:35

Gelungene Wiedergutmachung

HGZ – TSV Ismaning 29:19 (18:7)
In der Biberthölle den Gegner voll im Griff

Nach der hohen Niederlage beim Aufsteiger Mintraching/ Neutraubling am letzten Wochenende gab es für uns einiges an Arbeit im Training um heute wieder ganz in alter Form das erste Spiel der Saison in der Biberthalle zu bestreiten.
Zu Gast waren die Damen I des TSV Ismaning, die in dieser Saison noch keinen Sieg erringen konnten, allerdings bisher auch nur starke Gegner hatten.
Wir wollen uns heute aber hauptsächlich auf uns selbst konzentrieren und vor allem einen Schwerpunkt auf unsere Abwehrarbeit legen, die deutlich aggressiver und konsequenter sein muss als die zuletzt gezeigte. Umgesetzt wurde diese Ansage auch sofort von Sarah, die sich gleich beim ersten Ismaninger Angriffsversuch eine Verwarnung holte, aber so zeigen konnte, dass es kein leichtes Durchkommen für die TSV-Damen geben wird.

IMG 5749

Durch die stabile Leistung in der Abwehr gelangen uns einige Ballgewinne, wovon unser schnelles Angriffsspiel profitierte. Durch schöne Auslösehandlungen und konzentrierte Abschlüsse bauten wir unsere Führung immer weiter aus und konnten uns mit einer komfortablen 18:7-Führung in die Halbzeitpause verabschieden.

Wieder auf dem Spielfeld lief es in der zweiten Hälfte nicht ganz so optimal wie vorher, wir ließen uns aber nicht verunsichern und hielten zumindest unseren Vorsprung relativ konstant bei 10 Toren.

IMG 5737
Besonders unserer Torhüterin Micha verdanken wir einige gerettete Bälle, die dann sogar oft zu einfachen Gegenstoßtoren auf der anderen Hallenseite führten.
Auch die 7m-Quote unserer Torhüterinnen war bemerkenswert, von sieben gegebene Strafwürfen konnten die Gäste lediglich drei verwandeln. Mit einem sicheren 29:18 gewannen wir so zwei weitere Punkte in heimischer Halle.

IMG 5760

Am Samstag (14.10.) um 18.00 Uhr wartet die nächste schwierige Aufgabe in München, wo wir bei der HSG Würm-Mitte gastieren. Wir freuen uns natürlich über viele mitreisende Fans und hoffen auf ein spannendens und faires Spiel!

Für die HGZ spielten:
Müller-Unterweger, Lorber; Kammerer (3), Fenn (6/2), Pröpster A. (1), Frühwirth (1), Kleinert (1), Herklotz (4/2), Schmidt, Pröpster S. (4), Herberth (2), Matlok (1), Raab (3), Häberer (3)

Die Bilder sind von Michaela

Gelesen 327 mal Letzte Änderung am Montag, 09 Oktober 2017 19:22