Mittwoch, 18 April 2018 20:19

Sieg gegen Spitzenreiter

HGZ – HSV Bergtheim 28:24 (11:12)
Und am Samstag nach Erlangen!!!

Nach dem Debakel im Hinspiel gegen die uns gut bekannte Mannschaft des HSV Bergtheim wollten wir heute im Rückspiel beweisen, dass wir die 40:21 Niederlage nicht auf uns sitzen lassen und vor allem, dass die Bergtheimerinnen niemals einfach so Punkte in der Biberthalle holen können.

Schon in den ersten Minuten bekamen wir die stärkste Waffe der Gegnerinnen schmerzlich zu spüren, die uns schon im Hinspiel so schlecht aussehen ließ: das Gegenstoß Spiel der HSV-Damen. Nach Ballgewinn in der Abwehr ist man als Gegner praktisch chancenlos, da die Außenspielerinnen wahnsinnig früh starten und auch die Pässe nach vorn punktgenau gespielt werden. Nach drei Toren dieser Art gab es gleich die erste Auszeit und Ermahnung auf unserer Seite um nicht gleich am Anfang den Anschluss zu verlieren. Wirkung hatte es auf jeden Fall, denn bis zur Halbzeit blieben wir den Gegnerinnen immer knapp auf den Fersen und führten zwischenzeitlich sogar mit 9:6.

Nach dem Seitenwechsel kämpften wir uns wieder auf ein Unentschieden heran und nach einen 4:0-Lauf führten wir in der 40. Minute mit 18:14. Und auch danach gaben wir den Bergtheimerinnen keine Chance mehr die Führung an sich zu reißen. Bis zum Ende spielten wir konsequent in der Abwehr und sehr erfolgreich im Angriff und vor einem tollen Publikum konnten wir diesen Sieg richtig genießen.

Am kommenden Wochenende werden wir beim Tabellennachbarn Erlangen gastieren, um 17.30 Uhr ist Anpfiff in der Karl-Heinz-Hirsemann Halle.

Für die HGZ spielten:
Müller-Unterweger, Lorber; Kammerer (4), Kleinert (10/5), Herklotz (3), Pröpster S. (1), Herberth (1), Matlok, Raab (6), Häberer (3)

Gelesen 545 mal Letzte Änderung am Samstag, 05 Mai 2018 08:11