Sonntag, 10 April 2016 21:31

Hoher Sieg trotz schwachen Starts

Erste Männer gewinnen Derby gegen Fürth deutlich

HG/HSC Fürth - HG Zirndorf 19:36 (10:18)

Am frühen Sonntagabend waren die ersten Männer der HGZ beim schon feststehenden Absteiger Fürth zu Gast. Auf dem Papier eigentlich eine klare Angelegenheit, doch die Zirndorfer starteten katastrophal in die Partie. Die Fürther spielten durchgehend eine offensive Abwehr, welche versuchte, die beiden Halben aus dem Spiel zu nehmen. Man war nicht auf der Höhe, verlor vorne unkonzentriert den Ball und packte in der Abwehr nicht richtig zu. So lagen die Gäste nach 3 Minuten mit 4:0 zurück und konnte den Rückstand bis zum 9:5 nichtverkürzen.

Nach diesen schwachen ersten 10 Minuten riss man sich aber wieder zusammen, stand deutlich sicherer in der Deckung und konnte häufig über Gegenstöße zum Torerfolg kommen. Daraus folgte ein 12:0 Torlauf zum 17:9 und man ging mit einem deutlichem 8 Tore Vorsprung mit 18:10 in die Pause.

Auch in der zweiten Hälfte ließ man nicht nach und baute die Führung auf 22:10 aus. Der Sieg war ab diesem Zeitpunkt nicht mehr gefährdet- Dennoch waren die Gemüter deutlich erhitzt und es kam auf beiden Seiten zu einigen Wortgefechten und Auseinandersetzungen. Anhand des Spielstandes war dies wohl nicht mehr nötig, dennoch gab es für die HGZ noch eine glatte rote Karte und Fürth musste zeitweise in doppelter Unterzahl spielen. Die Partie endete am Ende klar mit 36:19 für Zirndorf und somit sicherte man sich nun Tabellenplatz 4.

Kader: Goth, Pfrengle, Tschech (11), Keppeler (5), Kölbl (5), Bachmann (5/4), Nickl (3), Fuchs (2), Maußner (2), Will, Fabritius, Hirsteiner (3/2)

Gelesen 876 mal