Montag, 13 März 2017 20:33

Revanche nicht ganz geglückt

HG Zirndorf II - HG Ansbach 16:16 (7:10)
Gut aufgeholt und doch nicht überholt

Am vergangenen Sonntag wollten die 2. Damen ihre positive Serie fortsetzen und erneut 2 Punkte holen. Dass dies gegen die HG Ansbach nicht leicht werden würde, war jedem vor der Partie klar. Denn im Hinspiel, welches 26:21 zugunsten der HG Ansbach ausging, wurde bereits deutlich das Können der Ansbacherinnen gezeigt.

Die Damen der HG Ansbach fanden zu Beginn der Partie besser ins Spiel und konnten somit die ersten Tore erzielen. Durch zu einfache technische Fehler und auch zu viele vergebene Chancen fanden die Zirndorferinnen nicht in ihr Spiel, wodurch auf der Anzeigetafel nach den ersten 30 Minuten lediglich ein 7:10 zu erkennen war.

In der Halbzeitpause versuchte Trainierin Jaschinski ihr Team auf ihr Können zu besinnen und dass noch locker 2 Punkte zu holen sind, wenn man als Mannschaft auftreten und jeder sein Potential abrufen würde.

In den zweiten 30 Spielminuten fanden die Damen der HG Zindorf besser ins Spiel und konnten durch schön herausgespielte Chancen den Abstand auf die Gäste verringern. Doch auch hier schlich sich dann der Fehlerteufel wieder ein, durch zu ungenaue Anspiele, vergebene Chancen und technische Fehler konnte die Heimmannschaft den Sack nicht endgültig zumachen und ließ das Spiel offen.

Letzten Endes war es doch eine recht torarme Partie, sodass nach 60 Minuten auf der Anzeigetafel ein 16:16 aufleuchtete.

Am kommenden Sonntag, 19.03.2017, treffen die Damen der HG Zirndorf in der Biberthalle auf den aktuellen Tabellenführer Post SV Nürnberg. Hier gilt es noch einiges aus dem Hinspiel gut zu machen. Die Mannschaft hofft auf zahlreiche Unterstützung ihrer Fans.


icon ext Spielbericht auf der Homepage der HG Ansbach

Gelesen 305 mal Letzte Änderung am Donnerstag, 16 März 2017 12:07