Montag, 02 Oktober 2017 08:41

Beim Aufstiegsfavoriten Lehrgeld gezahlt

Post SV Nürnberg : HG Zirndorf 2000 28:21 (12:10)
Vorne und Hinten wurden die Fehler bestraft

Am vergangenen Samstag waren die zweiten Damen der HG Zirndorf zu Gast beim diesjährige Aufstiegsfavoriten und letztjährigen Vizemeister Post SV Nürnberg.

Den Damen der HG Zirndorf war klar, dass eine Partie gegen die Post’ler kein leichtes Spiel werden würde. Bereits in den vergangenen Jahren wurde gezeigt, dass bei diesen Begegnungen über 60 Minuten konzentriert gespielt werden muss. Daher gingen die HGlerinnen hochkonzentriert und motiviert ins Spiel. Schnell ging man nach nur 30 Sekunden in Führung. Man merkte beiden Mannschaften an, dass man sich gegenseitig nicht unterschätze. So war es bis zur Halbzeit ein recht ausgeglichenes Spiel und keiner der beiden Teams konnte sich absetzen. Nach den ersten 30 Minuten ging man mit einem 2 Tore-Rückstand in die Pause.

In der Halbzeitansprache verlangte Trainer Kral, eine Konzentrierte und aggressive Spielweise. Im Angriff sollte langer und ruhiger gespielt werden, sodass die einstudierten Abläufe gespielt werden konnten.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit hatten die Post’ler Damen den besseren Start und konnten gleich den ersten Treffer erzielen. Ab der 40.ten Minute fingen dann die Flüchtigkeitsfehler der HG Damen an, Unkonzentriertheit in der Abwehr, technische Fehler im Angriff. So wurde es der Heimmannschaft zu leicht gemacht zum Torerfolg zukommen. Schließlich stand es dann nach gespielten 60 Minuten 28:21.

Am kommenden Samstag begrüßen die HGlerinnen die Damen aus Ansbach um 15 Uhr in der Biberthalle. Wir hoffen auf zahlreiche Unterstützung.

Gelesen 212 mal