Mittwoch, 30 November 2016 19:32

ENDLICH! Zwei Punkte

Zweite holt verdient die ersten Punkte.

HGZ - TV Gunzenhausen 20:19 (12:7)

Wann kommt auch bei den zweiten Herren der erste Saisonsieg? Diese Frage stellten sich bisher wohl viele. Sympathisanten, genauso wie die Spieler selbst. Versucht hatte man es bisher 6 Mal. Auch in der Vorwoche wurde in Mögeldorf ein Anlauf gestartet. Doch durch eine schwache Abwehr und Konteranfälligkeit wurde dieser deutlich in den Sand gesetzt. Nun kam mit Gunzenhausen ein Gegner an die Bibert, der, wie die HGZ auch, im Tabellenkeller steckt. Sieht man sich die Bilanz der Gäste an, so zeigt sich ein Bild das eine andere Sprache spricht. Alle verlorenen Spiele wurden knapp verloren und gegen den BOL-Absteiger HG/HSC Fürth spielten sie Unentschieden. Es kam also ein hartes Stück Arbeit auf die Zweite zu.

In die Partie kamen die Zirndorfer gut. Im Angriff wußte man zu gefallen und in der Deckung zeigte sich der nötige Einsatzwille und Kampfgeist. So konnte man sich auf die Angriffe der Gäste einstellen. Kamen die Gunzenhausener doch durch die Abwehr, so scheiterten sie des Öfteren am ehemaligen Jugend-Bundesliga-Torwart Windisch. Da in der Offensive die Ballsicherheit hoch war, entstanden wenige Möglichkeiten für schnelle Gegenangriffe. Einmal in Führung, gab man sie bis zur Pause nicht mehr her. Im Gegenteil. Sie wurde Stück für Stück ausgebaut. Von 3:1, über 7:4 auf einen 12:7 Pausenstand.

Nun galt es: Nochmal 30 solche Minuten und man hätte die ersten zwei Punkte auf dem Konto.

Bis 10 Minuten vor Schluß, machten die Bibertstädter auch genau das was sie in der ersten Hälfte machten. So blieb der Vorsprung immer bei 3-4 Toren. Doch in der Schlußphase ließ man den Gegner noch unnötig aufkommen. Von 19:15 zum 20:19, eine Minute vor Ende. Diesmal behielt die HG aber einen kühlen Kopf, gab den Ball nicht mehr leichtfertig her und sicherte sich so den knappen, aber wichtigen Sieg.

Ein Punktgewinn, der am Ende etwas zu knapp ausfällt. Doch gewonnen, ist gewonnen. Am Sonntag fährt man nun zum TSV Altenfurt. Dieser befindet sich nur einen Platz vor der HGZ und weißt die gleich Punktzahl auf. Die Spieler werden wieder alles geben um die beiden Punkte einzufahren.

Es spielten: Kussat, Windisch (beide Tor), Berdich 1, Fuchs 1, Hoffmann, Großhauser 5, Reuß 2, Kristiansen 6, Fischbäck 1, Pfersching 1, Wolany 3, Fabritius, Könighaus, Hufnagel

Gelesen 457 mal