Sonntag, 11 März 2018 22:19

4 Punkte Wochenende für die ersten Herren

HGZ - Lauf/Heroldberg 27:25 (11:15) 
Flügelrad - HGZ 20:27 (12:16)
HGZ gewinnt gegen Lauf / Heroldsberg und den ESV Flügelrad


Während am Samstag der Tabellenzweite aus Lauf/Heroldsberg in der Biberthalle zu Gast war, musste die HGZ zudem noch am Sonntag das Nachholspiel gegen den direkten Tabellennachbarn in Flügelrad bestreiten und die beiden Partien hätten vom Spielverlauf nicht viel unterschiedlicher sein können.
Gegen den Favoriten aus Lauf starteten die ersten Herren recht passabel, nach der 2:0 Führung ging es allerdings bergab. Besonders den Rückraum der Gäste bekam man nicht in den Griff, welcher unbehelligt zum Torerfolg kommen konnte. Im Angriff hingegen wurden die wenigen klaren Chancen oftmals vergeben. Nach einem zwischenzeitlichen 6 Tore Rückstand von 6:12, konnte zur Halbzeit zumindest noch auf 11:15 verkürzt werden, aber die Wenigsten glaubten hier wohl noch an ein Aufbäumen der HGZ.
In der zweiten Halbzeit stand die Abwehr aber deutlich besser und auch vorne kam das notwendige Wurfglück zurück. So kämpften sich die Zirndorfer Tor für Tor näher an die Laufer heran bis zum 21:21 Ausgleich 11 Minuten vor Schluss. Die Hausherren behielten die notwendige Übersicht und Ruhe und konnten in der letzten Minute vor Spielende das vielumjubelte 25:27 erzielen, was den Überraschungssieg perfekt machte.

Kader: Goth, Pfrengle, Keppeler (9), Loser (1), Will, Tomko (3), Maußner (2), Zöller (1), Spirkovski, Kölbl (3), Rohe (2), Bachmann (3/3), Fabritius, Dimper (3)

Bilder vom Spiel Danke Werner

 

Gegen Flügelrad war die HGZ dagegen von Beginn an die bessere Mannschaft. Der Zwischenstand von 6:11 nach 20 Minuten konnte aber durch einige unvorbereitete Abschlüsse, die den Hausherren immer wieder leichte Gegenstoßtore ermöglichten, nicht weiter ausgebaut werden. Halbzeitstand 12:16.
Im Gegensatz zu dem Spiel gegen Lauf, gönnten sich die Zirndorfer Männer eine fünf minütige Auszeit und der Halbzeitvorsprung wurde egalisiert und Flügelrad konnte sogar mit 17:16 in Führung gehen. Das Spiel blieb weiter eng, bis zur 50 Minute als Jonas Pfrengle das Tor der HGZ betrat und die letzten 10 Minuten des Spiels keinen einzigen Gegentreffer zuließ. So konnte Zirndorf mit 20:27 am Ende die zweiten 2 Punkte des Wochenendes feiern.

Kader: Pfrengle, Goth, Keppeler (2), Fuchs, Könighaus (1), Will (1), Tomko (3), Maußner, Zöller (4), Spirkovski, Kölbl, Rohe (4), Bachmann (6/2), Dimper (6)

Gelesen 907 mal Letzte Änderung am Sonntag, 11 März 2018 22:28