Sonntag, 14 Oktober 2018 12:05

Auswärtsniederlage bei Kernfranken

Niederlage bei der noch ungeschlagenenen SG Kernfranken

SG Kernfranken - HGZ 31:26 (15:14)

Am Samstagabend stand für die Männer der HG Zirndorf das Auswärtsspiel in Heilsbronn an. Vor einer gut gefüllten Halle trat man mit einem breiten Kader an. Mark Merk gab dabei sein Debut für die HG Zirndorf.

Das Spiel startete mit einer konzentrierten Leistung der Auswärtsmannschaft und so traf Christian Keppeler nach 7:19 Min. bereits zum 2:5 für die Gäste. In dieser Phase des Spiels zeigte man eine kompakte Abwehrleistung und setzte konsequent die 1. und 2. Welle im Angriff durch. Im weiteren Verlauf der 1.Hälfte stabilisierte sich jedoch die Abwehr der SG Kernfranken zunehmend und es zeichnete sich ein Duell auf Augenhöhe ab, bei dem sich keine Mannschaft wirklich absetzen konnte. Die Zwischenstände lauteten 6:6, 9:9, 13:12. Trotzdem hatten die Hausherren zur Halbzeit die Nase vorn. Die Hallenanzeige zeigte nach 30 min 15:14 an.

Nach der Halbzeitansprache von Trainer Peter Heimpel wechselte man auf Seiten der Gäste immer wieder durch. Die Partie wurde körperlicher, blieb jedoch stets fair. Dies zeigte auch die Tatsache, dass es im gesamten Spiel nur eine 2-Minuten Strafe auf Seiten der SG Kernfranken gab. Die Gäste kämpften sich in den ersten 10 Minuten der 2. Hälfte noch einmal heran und konnten dank eines Tores von Kim Nickl nach 40:33 Min. sogar mit 19:20 in Führung gehen. Leider sollte dies die letzte Führung der HG Zirndorf in dieser Partie bleiben.

Es schlichen sich nun einige technische Fehler ein, die Abwehr stand nicht mehr kompakt und zu allem Überfluss scheiterte man einige Male frei vor dem Tor an den beiden Keepern der Heilsbronner. Die Heimmannschaft steigerte sich zusehens und zeigte konzentrierte Angriffe. Nach 48:32 Min. markierte Julian Neubauer, der mit 12 Toren bester Werfer der Partie, mit dem 26:22 die erste 4-Tore-Führung für die SG Kernfranken. Trotz einer Auszeit 7 Minuten vor Ende der Partie bekamen die Gäste aus Zirndorf keinen Zugriff mehr auf das Spiel und liefen permanent einem Rückstand hinterher. Dominik Gruber traf kurz vor Schluss zum 31:26 Endstand.

Die nach wie vor ungeschlagene SG Kernfranken sicherte sich damit verdient Tabellenplatz 1.

Für Zirndorf spielten: Keppeler (3), Fuchs, Nickl (3), Will (3), Maußner Max (5), Maußner Benedikt (1), Klug, Wittmann (2), Windisch (Tor), Kölbl, Merk, Pfrengle (Tor), Dimper (5/2), Zöller (4/2),

Link zur Tabelle und den Spielberichten auf NuLiga

 

Am Samstagabend stand für die Männer der HG Zirndorf das Auswärtsspiel in Heilsbronn an. Vor einer gut gefüllten Halle trat man mit einem breiten Kader starten. Mark Merk gab dabei sein Debut für die HG Zirndorf.

Das Spiel startete mit einer konzentrierten Leistung der Auswärtsmannschaft und so traf Christian Keppeler nach 7:19 min bereits zum 2:5 für die Gäste. In dieser Phase des Spiels zeigte man eine kompakte Abwehrleistung und setzte konsequent die 1. und 2. Welle im Angriff durch.

Im weiteren Verlauf der 1.Hälfte stabilisierte sich jedoch die Abwehr der SG Kernfranken zunehmend und es zeichnete sich ein Duell auf Augenhöhe ab, bei dem sich keine Mannschaft wirklich absetzen konnte. Die Zwischenstände lauteten 6:6, 9:9, 13:12. Trotzdem hatten die Hausherren zur Halbzeit die Nase vorn. Die Hallenanzeige zeigte nach 30 min 15:14 an.

Nach der Halbzeitansprache von Trainer Peter Heimpel wechselte man auf Seiten der Gäste immer wieder durch. Die Partie wurde körperlicher, blieb jedoch stets fair. Dies zeigte auch die Tatsache, dass es im gesamten Spiel nur eine 2-Minuten Strafe auf Seiten der SG Kernfranken gab.

Die Gäste kämpften sich in den ersten 10 Minuten der 2. Hälfte noch einmal heran und konnten dank des Tores von Kim Nickl nach 40:33 min sogar mit 19:20 in Führung gehen. Leider sollte dies die letzte Führung der HG Zirndorf in dieser Partie bleiben.

Es schlichen sich nun einige technische Fehler ein, die Abwehr stand nicht mehr kompakt und zu allem Überfluss scheiterte man einige Male frei vor dem Tor an den beiden Keepern der Heilsbronner. Die Heimmannschaft steigerte sich zusehens und zeigte konzentrierte Angriffe. Nach 48:32 min markierte Julian Neubauer, welcher mit 12 Toren bester Werfer der Partie war, mit dem 26:22 die erste 4-Tore-Führung für die SG Kernfranken.

Trotz einer Auszeit 7 Minuten vor Ende der Partie bekamen die Gäste aus Zirndorf keinen Zugriff mehr und liefen permanent einem Rückstand hinterher. Dominik Gruber traf kurz vor Schluss zum 31:26 Endstand. Die nach wie vor ungeschlagene SG Kernfranken sicherte sich damit verdient Tabellenplatz 1.

Gelesen 199 mal Letzte Änderung am Sonntag, 14 Oktober 2018 17:37