Montag, 28 Januar 2019 19:58

Zwei Halbzeiten mit unterschiedlichen Gesichtern

HG Zirndorf I - Stadeln 23:28 (12:8)
Erste Herren verlieren Derby gegen Stadeln

Am vergangenen Samstag zur Primetime gastierte der MTV Stadeln zum Derby in der Biberthalle. Nach der Niederlage aus dem Hinspiel hatten die Mannen von Coach Peter Heimpel noch eine Rechnung zu begleichen – leider ohne Erfolg.

Dabei begann die Partie furios aus Zirndorfer Sicht. Zwar dauerte es bis zur 5.Minute, ehe das erste Tor des Spiels fiel, allerdings zog die „Erste“ bis zur 13.Minute auf 6:1 davon. Auch wenn der Gegner nach und nach besser ins Spiel fand, konnte die HG bis zur Halbzeit den Vorsprung halten und eine verdiente 12:8 Führung mit in die Pause nehmen.

Allerdings stand die zweite Halbzeit, wie so oft in dieser Saison, unter keinem guten Stern. Vergebene Chancen, unvorbereitete Abschlüsse und eine starke Leistung des Gästekeepers brachten die Zirndorfer aus dem Konzept und der Gast aus Stadeln ging beim 13:14 erstmals in Führung. Die Rote Karte für Abwehrchef Max Maußner nahm den Gastgebern anschließend endgültig den Wind aus den Segeln. Man merkte die zunehmende Unsicherheit an und die Stadelner konnte sich Tor um Tor absetzen.

So stand am Ende eine sicherlich etwas zu hohe, aber verdiente 23:28 Niederlage auf der Anzeige. 20 Gegentore in der zweiten Hälfte ließen einen durchaus möglichen Sieg nicht. Vor dem Derby beim TSV Roßtal ll am kommenden Sonntag (18 Uhr) gilt es nun, das Stadeln-Spiel zu analysieren und mit neuem Elan in die kommenden Aufgaben zu gehen.

Für die HG spielten:

Heimpel, Goth (beide Tor), Keppeler 6, Fuchs 1, Will 1, Maußner M. 3, Maußner B. 1, Rohe 2, Merk 3, Kölbl, Spirkovski, Bachmann 2, Dimper 4/4

Gelesen 267 mal Letzte Änderung am Dienstag, 29 Januar 2019 07:17