Sonntag, 31 März 2019 21:48

Die Negativserie hält an

TSV Wendelstein - HG Zirndorf 29:26 (15:13)
Ein Satz mit X

Mit einem geschwächten, leicht angeschlagenen Kader reiste man nach Wendelstein an.

Jedoch war nach den zuletzt schwachen Spielen unbedingt ein Sieg von Nöten um sich halbwegs anständig aus dieser Saison zu verabschieden.
Ebenso Wendelstein welche zuhause vor ihren Fans nochmal zeigen wollten, dass sie es besser beherrschen würden als man es bislang gezeigt hatte.

Die Motivation war der Handballern des TSV von Anfang an anzusehen und somit konnten sie wenig überraschend auch die ersten Minuten sofort für sich entscheiden und legten in den ersten elf Minuten mit einem 8:3 klar die Marschroute für das Spiel am Sonntagabend vor.

Bis zur Halbzeit (15:13) konnten die Männer im weißen Auswärtstrikot aus Zirndorf zwar das Spiel wieder offener gestalten und sich etwas heran kämpfen, jedoch gehörten die entscheidenden Spielsituationen nach wie vor der Wendelsteinern. Der letzte Biss und die Konzentration der HGZ war einfach nicht vorhanden.

In den zweiten 30 Minuten gelang es den Zirndorfern zwar den Abstand anfangs nicht größer werden zu lassen allerdings gelang auch kein wirklicher Zugriff mehr auf das Spiel, geschweige denn das Drehen des Spielstands zu den eigenen Gunsten.
Die folgenden Spielminuten plätscherten noch vor sich hin, mal mit mehr, mal mit weniger Tordifferenz. Im Großen und Ganzen jedoch zu keiner Zeit gefährdet konnten die Wendelsteiner ihren verdienten zweiten Saisonsieg einfahren.

Von seitens Zirndorf eine schwache Leistung und viele Ansatzpunkte für die kommenden Trainingswochen.

Es spielten für die HG Zirndorf: Pfrengle (Tor), Keppeler 3 , Nickl 1, Maußner M. 5, Maußner B. 2, Bachmann 2, Dimper 8(7/8), Rohe 3, Persch 1, Wittmann 1, Zöller

Gelesen 193 mal Letzte Änderung am Donnerstag, 04 April 2019 19:04