Montag, 29 September 2014 00:00

Saisonauftakt im Derby gelingt

geschrieben von Mexx Schmidt

HG Zirndorf - TSV Altenberg 33:27 (20:12)

Nach einer langen Vorbereitungsphase stand für die erste Männermannschaft endlich die erste Bewährungsprobe auf dem Plan. Ausgerechnet im Derby gegen den Nachbarn und Aufsteiger TSV Altenberg sollten die ersten beiden Punkte der Saison her, dazu die nötige Sicherheit gesammelt werden, die in Teilen des Sommers noch fehlte. Und dabei übernahmen die Neuzugänge direkt die von ihnen erwünschte Verantwortung.

Den besseren Start in die Partie erwischten die Gastgeber aus der Bibertstadt, mit 5:1 brachte sich der vermeintliche Favorit direkt in eine gute Ausgangsposition. Doch mangelt es dem Zirndorfer Spiel zuweilen noch an Konstanz, über 8:4 hatte sich der TSV beim 10:7-Zwischenstand auf drei Tore herangekämpft. Anschließend drückten die Schützlinge von Trainer Carsten Peine aber wieder aufs Gaspedal, bauten die Führung auf komfortable sieben Treffer aus (14:7). Besonders mit den einstudierten Spielabläufen, die in den vergangenen Wochen noch Probleme bereiteten, wusste das Team um Spielmacher Sören Hirschsteiner zu gefallen. Zum Pausentee stand ein relativ beruhigendes 20:12 auf der Habenseite, die kompakte Mannschaftsleistung erweckte nicht den Anschein, als könnte noch einmal etwas anbrennen.

Diesen Eindruck vermittelte die HG auch zu Beginn des zweiten Abschnitts, nach fünf Minuten hatten die Zirndorfer den höchsten Vorsprung herausgeworfen (24:13). Anschließend sah es Coach Peine an der Zeit, verschiedene Formationen auszuprobieren und ein wenig zu experimentieren. Ein wirklicher Bruch – wie es noch in der heißen Phase der Vorbereitung der Fall war – kam aber nicht ins Spiel, die HG hielt den Konkurrenten aus Altenberg gekonnt auf Abstand. Spätestens beim zwischenzeitlichen 31:21 war die Messe gelesen, anschließend konnten die Gäste bis zum 33:27-Endstand noch etwas Ergebniskosmetik betreiben – mehr war aber nicht drin.

Alles in allem durfte man auf Seiten der HG mit dem Saisonauftakt zufrieden sein, die stetig verbesserten Eindrücke der letzten Wochen haben sich gegen Altenberg bestätigt. Die Neuzugänge wirkten besser als noch in jüngerer Vergangenheit integriert, zusätzlich konnte sich jeder Spieler mindestens einfach in die Torschützenliste eintragen. Punkte, an denen es in den nächsten Wochen noch zu arbeiten gilt, gibt es dennoch genug. Neben der Chancenverwertung ist auch das neu konzeptionierte Abwehrsystem angesichts von 27 Gegentreffern noch zu optimieren. Der Anfang ist gemacht, am kommenden Sonntag (18 Uhr) wartet aber bereits der gewohnt schwere Auswärtsgang zum TSV Wendelstein.

Für die HG spielten: Hagen, Pfrengle, Windisch (alle drei Tor), Kiewitt 7, D. Schmidt 5, Hirschsteiner 5/3, Nickl 1, Tomko 4, Six 1, Hartmann 5, Maußner 1, Urban 4.

Hier noch ein Link zur Bildergalerie des Spiels auf dem Online-Portal der Fürther Nachrichten

Gelesen 1687 mal Letzte Änderung am Sonntag, 05 Oktober 2014 19:26