Montag, 29 Oktober 2018 20:13

Kämpferisch und konzentriert bis zum Schluss

HG Zirndorf - TSV Altenberg 31:26 (15:13)
Mit Kampfgeist zum wohl verdienten Sieg

Nach einer knappen Auswärtsniederlage gegen die Tuspo Heroldsberg standen die Zeichen der Mannschaft auf Siegeswillen. Wurde zwar das vergangene Spiel nach einer guten Mannschaftsleistung in den letzten paar Minuten unglücklich hergegeben, haben die Spielerinnen um Trainer Matthieu Rödl nun bis zuletzt gebissen und mit Kampfgeist zwei Punkte gegen den TSV Altenberg gesichert.

Nach einem schweren Start konnte mit einer guten Mannschaftsleistung der Rückstand in der 25. Minute gedreht werden. Dennoch blieb es bis zum Schluss eng. Erst in den letzten zehn Minuten gelang es der Mannschaft sich mit wenigen Toren abzusetzen. In dieser spannenden, engen Partie bewies das Team einen kühlen Kopf und blieb in den wichtigen Momenten ruhig und konzentriert.
Auch von einer der Spielklasse nicht entsprechenden Schiedsrichterleistung hat sich der Kampfgeist nicht mindern lassen.
Ebenso sprechen insgesamt zehn verschiedene Torschützen für einen vielseitigen Angriff.

Zu bemängeln ist aus Trainersicht jedoch eine schlechtere Absprache in der Abwehr, durch die der TSV Altenberg teils zu leicht hatte durchbrechen können. „Wir hätten bei dieser Abwehr mehr Spielzüge einsetzen können.“, so Trainer Rödl.
Dennoch ist er positiver Dinge; wieder hat die Einbindung der Jugendspieler gut geklappt und die Mannschaftsleistung überzeugt.

Nun bereitet sich das Team auf den direkten Tabellenrivalen Ansbach vor. Die Vorfreude auf dieses spannende Spiel steigt. Am 3. November um 15 Uhr ist es dann soweit – eine interessante Partie steht in den Startlöchern.

Gelesen 297 mal Letzte Änderung am Dienstag, 30 Oktober 2018 07:35