Sonntag, 06 Oktober 2019 19:23

Pflichtsieg im ersten Pflichtspiel

Pokal: SC 04 Schwabach II - HG Zirndorf II 21:27 (10:13)
Trotz rutschigem Boden nicht ausgerutscht

Zuerst einmal herzlichen Dank für die Bereitschaft von Speedy und Svenja den an diesem Wochenende etwas schmalen Kader der Zweiten zu verstärken. Es war der vom Trainer prophezeite „schwere“ Weg, rutschiger Hallenboden, schier ewig dauernde gegnerische Angriffe, die vom Schiedsrichter nur selten wegen Zeitspiels unterbrochen wurden, Zeitstrafen zum Teil für in der BOL „übliche“ Körperkontakte, Entscheidungen im Zweifelsfall für den „schwächeren“ Gegner.

Schwabach erzielte das erste Tor, Gott sei Dank sollte es die erste und letzte Führung für Schwabach sein. Bedingt durch obige Umstände, allerdings auch durch eigene Unkonzentriertheiten oder wegen teilweise doppelter Unterzahlsituation konnte Schwabach bis zur 26. Minute der ersten Halbzeit die 1–2  Tore-Führung von Zirndorf immer wieder ausgleichen. In den letzten Minuten der ersten Halbzeit legten die Zirndorfer Damen einen kleinen Zwischenspurt hin, so dass man doch mit einer 10:13 Führung in die Pause gehen konnte.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit wurde der Vorsprung trotz Unterzahl auf vier Tore ausgebaut, bis zur 40. Minute kam Schwabach allerdings bis auf 17:18 noch einmal heran. Wiederum in Unterzahl konnten die Zirndorfer Damen sich auf 17:21 absetzen. Nach einem Zirndorfer 0:5 Lauf von 18:21 auf 18:26 bis zur 57. Minute war das Spiel entschieden und endete schließlich und endlich 21:27.

Mitgeholfen hat natürlich, dass Nicole von vier gegnerischen Siebenmetern drei entschärfte und die gesamte Mannschaft in Unterzahl eine starke Abwehrleistung zeigte. Hauptsache weiter gekommen. In der nächsten Runde trifft man auf Bad Windsheim. Ein machbarer Gegner sollte man meinen, so dass das FinalFour in realistischer Reichweite erscheint.

Nun gilt die Konzentration aber erst einmal dem ersten Punktspiel in der BOL gegen Mögeldorf nächsten Sonntag um 17 Uhr, dass die Mannschaft mit hoffentlich genauso viel Fanunterstützung wie gegen Schwabach erfolgreich gestalten will.

Für Zirndorf spielten: Nicole Bystrich; Svenja Güßregen (Tor); Evi Vogt 3; Stefanie Kulla; Ann-Kathrin Lehnert 1; Selina Pöppl 5; Michelle Schmidt 2; Anna Seidel 4/2; Renate Thürauf; Caroline Merkel 6; Kyra Pöppl 1; Yvonne Becker 5;

Gelesen 109 mal Letzte Änderung am Montag, 07 Oktober 2019 12:16