Sonntag, 31 Oktober 2021 19:22

Beeindruckend rehabilitiert

HG Zirndorf II – SG Helmbrechts/Münchberg 32:22 (18:12)
Heimsieg gegen die Tabellenführerinnen

In diesem Spiel gegen den bis dahin ungeschlagenen Tabellenführer sah man das schöne sportliche Gesicht der 2.Damenmannschaft von HG Zirndorf. Zeigt sie dieses Gesicht, kann sie jede Mannschaft in dieser Liga schlagen und das auf beeindruckende Art und Weise.

In den ersten 25 Minuten der ersten Halbzeit sah es nicht nach einem deutlichen Sieg von Zirndorf aus. In dieser Phase bis zum 13:12 waren die Führungen knapp und wechselten immer wieder. Das Tempo war hoch auf beiden Seiten. Nach diesen 25 Minuten hatte sich die Zirndorfer Abwehr auf das Angriffsspiel von Helmbrechts/Münchberg eingestellt und ließ in der ersten Halbzeit keinen Gegentreffer mehr zu. Das Tempo im eigenen Angriffsspiel blieb weiterhin hoch, so dass man sich bis zur Halbzeit auf 18:12 absetzen konnte.

Wenn man sich jetzt an das erste Heimspiel gegen Mainfranken erinnerte, da blies Mainfranken nach der Pause bei ähnlichem Halbzeitstand zur Aufholjagd und kam auch zweimal gefährlich bis auf ein Tor heran. In diesem Spiel ließen es die Zirndorferinnen gar nicht so weit kommen. Sie spielten weiter, als hätte es keine Pause gegeben, gestatteten in den nächsten 6 Minuten kein Gegentor, erzielten selber deren 4, so dass es in der 36. Minute 22:12 stand. Die Mannschaft hatte halbzeitübergreifend einen 10:0-Lauf hingelegt und das gegen den Tabellenführer. Für den Rest der Spielzeit blieb es im Großen und Ganzen bei diesem Vorsprung, da weiterhin in der Abwehr konzentriert gearbeitet und im Angriff schnell gespielt wurde. Außerdem streute Micha noch ein paar Glanzparaden ein, so dass das Spiel 32:22 endete.

Einziger kleiner Wermutstropfen diesmal die Siebenmeterquote, nur 2 von 5 wurden verwandelt; die Fehlwürfe gottseidank in einer Phase, in der man es verkraften konnte. Sehr positiv anzumerken ist auch, dass alle Feldspielerinnen sich in die Torschützenliste eintragen konnten.

Nun gilt es, diesen Schwung auch mal in ein Auswärtsspiel mitzunehmen und das sollte dann möglichst im nächsten Spiel am kommenden Samstag um 18 Uhr gegen den Club in der 1.FCN-Halle vor hoffentlich zahlreichen Fans gelingen.

Für Zirndorf spielten: Michaela Müller-Unterweger, Emma Goth (beide Tor), Evi Vogt 5/1, Constanze Becker 3, Selina Pöppl 3, Michelle Schmidt 6, Lea Meyer 2, Hannah Rochow 2, Melanie Bludau 1, Corinna Schnepf 3, Sarah Konrad 4, Amelie Meyer  1, Vanesa von Frankenberg 2

Link zum Spielberichtsbogen icon ext

Link zum Spielbericht der Gastmannschaft icon ext

Gelesen 257 mal Letzte Änderung am Donnerstag, 04 November 2021 20:06
Mehr in dieser Kategorie: « Zweite Niederlage Damen II