Dienstag, 27 Oktober 2015 20:36

Erstes Auswärtsspiel gewonnen

Zwei Spiele, zwei Siege und jetzt kommt der Spitzenreiter.

SpVgg Mögeldorf II - HGZ 24:36 (12:17)

Eine Woche nach dem Auftaktsieg gegen Altenfurt II, musste die Zweite der HGZ zur Zweiten Mannschaft der SpVgg Mögeldorf. Auch hier traf man auf einen gänzlich unbekannten Gegner, wie das wohl noch die ganze Saison der Fall sein wird. Trotzdem wollte man auch im Nürnberger Osten etwas mitnehmen, da man auf fast die gesamte Mannschaft zurückgreifen konnte.

Die Anfangsphase des Spiels gestaltete sich, wie des Öfteren bei unseren Partien. Man benötigte einige Zeit um sich auf das Geschehen einzustellen. Besonders die Deckung agierte meist zu fahrlässig und ermöglichte dem Gastgeber so, immer
wieder Tormöglichkeiten. Auf der anderen Seite erspielte man sich selbst aber auch eine Großzahl an Chancen. Bis zum 8:8 glich die SpVgg immer wieder aus, was vor allem an der schon erwähnten Abwehrleistung und ebenso an der schwachen Chancenverwertung lag. Erst jetzt schafften die Bibertstädter es, sich nach und nach abzusetzen. Über 8:11, 9:14 und 10;15 ging es auf einen 12:17 Pausenstand.

Mit dem Ergebnis konnte man halbwegs zufrieden sein, mit der dargebotenen Leistung allerdings nicht. Mangelnde Chancenverwertung und eine Defensive die meist Würfe von 6-7 Metern Entfernung zuließ, boten genug Anlass zur Besserung.

An diesen beiden Punkten änderte sich im zweiten Abschnitt nur geringfügig etwas. Man schaffte es die Mögeldorfer öfter beim Wurf zu stören, wodurch auch unser Torhüter nun zum Faktor wurde, indem er den ein oder anderen Ball entschärfte. Im Spiel nach vorne legte man nun einen schnelleren Gang ein, wodurch man sich mehr Möglichkeiten erspielte. Bei gleichbleibender Wurfausbeute, erhöhte sich trotzdem der Vorsprung. 13:20, 15:24 und 20:30 waren die Stationen. Die HGZ schaffte es den nötigen Willen an den Tag zu legen und dieses Spiel mit 24:36 zu gewinnen.

Nächste Woche geht es nun gegen den absoluten Ligaprimus MTV Stadeln III, welcher mit 4 Siegen aus 4 Spielen, souverän an der Tabellenspitze steht. Will man hier etwas erreichen, ist eine große Steigerung von Nöten. Besonders in der Defensive. Trotzdem wird die Zweite alles dafür geben, den Gästen die Punkte zu nehmen und hofft auf Zuschauerunterstützung am 1.11.15 um 19 Uhr in der alterwürdigen Jahnhalle.

Es spielten: Kussat (Tor), Hoffmann 2, Fabritius 4, Nepf 5, Großhauser 3, Vogel 2, Bieberbach 3, Hufnagel 6, Pfersching, Fischbäck 6, Wolany 5, Fuchs

Gelesen 1186 mal Letzte Änderung am Mittwoch, 28 Oktober 2015 16:01