Montag, 16 November 2015 19:12

Souveräner Sieg

Klarer Sieg, schlechte Chancennutzung

HGZ - TSV Falkenheim 26:11 (14:6)

Zwei Wochen nach dem Sieg gegen den bis dahin ungeschlagenen MTV Stadeln III, stellte sich der TSV Falkenheim in der Biberthalle vor. Die Gäste hatten bisher eine ausgeglichene Bilanz von 2:2 Punkten auf ihrem Konto. Viel mehr wusste man nicht über sie. Also eine Wundertüte, gegen die man mit voller Konzentration ins Spiel gehen wollte.

Der Spielverlauf lässt sich in kurzen Worten zusammenfassen. In der Abwehr hatte man bis auf einige Unaufmerksamkeiten alles im Griff. Auf der anderen Seite, der Offensive, erspielten sich die Bibertstätter, zahlreiche Chancen. Nur die Chancenverwertung ließ zu wünschen übrig, da man allein 10-15 100-prozentige liegen gelassen hat. Der Spielverlauf war von Beginn an klar verteilt. Von 1:1, 6:1 und 10:4 ging es auf einen 14:6 Pausenstand. In Durchgang Zwei waren die Spielstände 16:8 und 21:9 Stationen auf dem Weg zum 26:11-Heimsieg.

Heute stand ein deutlicher Sieg zu buche. Doch sollte man sich schon in der nächsten Woche gegen den TSV Fischbach, auf eine bessere Chancenverwertung konzentrieren. Bleibt die Abwehrarbeit, so wie in dieser Partie, dann ist auch am Sonntag in Berthold-Brecht-Halle alles möglich.

Es spielten: Kussat, Windisch (beide Tor), Fuchs, Hoffmann 1, Nepf 3, Großhauser 3, Fischbäck 1, Vogel 6, Pfersching 3, Kriegmeier 1, Wolany 4, Fabritius 4

Gelesen 1225 mal Letzte Änderung am Donnerstag, 19 November 2015 10:58