Dienstag, 04 Dezember 2018 18:41

Alt gegen Jung - Erfahrung gewinnt

HG Zirndorf II - TSV Wendelstein II 21:14 (11:6)

Rumpftruppe der Zweiten macht es der zweiten Hälfte besser

Zum achten Spiel der Saison empfing die 2. Herrenmannschaft, die Reservemannschaft des TSV Wendelstein. Diese Partie war der Beginn eines Zirndorfer/Wendelsteiner-Spieltags in Biberthalle, da an diesem Tag auch noch die 2. Damen, sowie die Ersten Herren gegen den TSV Wendelstein antraten.

Im Vorfeld tat man sich auf Zirndorfer Seite schwer eine spielfähige Truppe zusammen zu rufen. Und auch wenn von der Anzahl her, zwei Wechsler anwesend waren, so fehlten doch wichtige Schlüsselpositionen. So hatte man zwar vier Linkshänder dabei, aber keinen gelernten Mittespieler und nur einen Halblinken. Zusätzlich stellte sich der Ex-Bundesliga-Torwart für die ersten 30 Minuten auf Linksaußen zur Verfügung, um die Wechselmöglichkeiten zu erhöhen. Außerdem machte er seine Sache sehr gut und trug mit einem Tor von Außen und zwei Gegenstößen zum Sieg bei.

Trotzdem bot sich den Zuschauern in den ersten 30 Minuten ein oftmals zähes Spiel. Keine der Mannschaften setzte auf Geschwindigkeit im Angriff und zudem wurden die Chancen fahrlässig auf beiden Seiten vergeben. Nach 25 Minuten stand es gerade einmal 6:6. Nachdem innerhalb von einer Minute zwei Auszeiten genommen wurden, konzentrierte sich die HGZ zusehends. Man ließ bis zur Pause kein Tor mehr zu, erzielte selbst aber 5 Treffer. So ging man mit 11:6 in die Pause.

In Durchgang Zwei versuchte man den Abstand nicht kleiner werden zu lassen. Dies gelang auch über die gesamte Dauer des zweiten Abschnitts. Der Sieg der HG geriet nicht mehr in Gefahr und man baute die Differenz sogar noch aus. Am Ende ging man verdient mit 21:14, als Sieger vom Platz.

Für die HG spielten: Kussat (Tor) Windisch 3, Fuchs, Hoffmann, Nepf 4, Großhauser 2/1, Bieberbach 5/2, Fischbäck 3, Pfersching 1, Wolany 3

Gelesen 62 mal Letzte Änderung am Dienstag, 04 Dezember 2018 18:53