Dienstag, 07 Oktober 2014 00:00

Neue Wege bei der dritten Männermannschaft

geschrieben von Schu

Tatsächlich, es gibt sie auch in der aktuellen Saison noch, die dritte Männermannschaft der HG. Auf Grund der reduzierten Spielerdecke meldeten wir nicht mehr in der Bezirksklasse, sondern spielen in der Altherrenrunde Ostbayern.

 

Hier sehen wir uns mit neuen Gegnern, neuen Hallen und neuen Spielmodi konfrontiert. Am 05.10.2014 starteten wir in die Spielrunde mit einem Turnier in Hirschaid. Gegner waren der TV Altdorf und die HC Forchheim. Auf den vierten Teilnehmer, den FV 1912 Bamberg/Hallstadt treffen wir bei den Folgeterminen. Die Spiele verliefen wie folgt:

HG Zirndorf III - TV Altdorf 1881 15:12

Nach einem etwas schlafmützigen Beginn lagen wir 0:3 hinten. Die Neuerungen waren doch zunächst schwerverdaulich. Nach einem Zwischenspurt konnten wir mit einem Tor Vorsprung 6:5 in die Pause gehen. In der zweiten Halbzeit bekamen wir die Partie besser in den Griff und setzten uns mit 5 Toren ab 13:8. Wir ließen nichts mehr anbrennen und spielten das erste Turniermatch sicher nach Hause (15:12). An den neuen Spielmodus (2x20 Minuten) muss man sich eben erst gewöhnen. Alles in allem waren wir mit dem Saisonstart aber zufrieden. Gelang es uns doch mit einem geschlossenen mannschaftlichen Auftreten den ersten Sieg einzufahren. Erwähnenswert ist auch das Debüt unseres neuen Mannschaftskameraden Klaus Ohme, der sich in diesem Spiel mit 2 Treffern gut einführte.

Spieler: Karl Heinz Bauer, Rüdiger Weil, Klaus Ohme (2), Holger Stiel (1), Maik Ranke (2), Michael Rossmark (4), Martin Tartler (3/2), Jan Pohl (1), Stefan Schumacher, Matthias Stenzel (1), Jens Ober (1)

HC Forcheim : HG Zirndorf III 7 : 16

Ein deutlich anderer Kaliber wartete im direkt anschließenden zweiten Spiel auf uns, die HC aus Forchheim. Vor unserem ersten Spiel hatten wir den Gegner studiert. Er zeigte sich aggressiver in der Deckung, insgesamt schneller und eingespielter und auch erheblich torgefährlicher vor allem mit Kontern. Darauf zu achten, aber auch die eigenen Chancen nicht liegen zu lassen war unser Ziel. Augeglichen starteten wir in die Partie (2:2). Doch trotz energischer Gegenwehr konnten wir es nicht verhindern, dass sie der Gegner absetzte (7:3) zur Pause. In der zweiten Halbzeit hielten wir ca 15 Minuten gut mit. Doch leider fehlte es die letzten 5 Minuten an der nötigen Kraft und das Spiel ging - sicher etwas zu hoch - mit 16:7 verloren. 4 mal 20 MInuten sind eben auch 80 Spielminuten.

Fazit: Gegner und Austragungsmodus passen gut zu unserm Team und es macht Spaß! Das nächste Turnier findet in unserer Jahnhalle am 09.11.2014 statt. Für jede Unterstützung sind wir dankbar.

Spieler: Bauer, Weil, Ohme, Stiel, Ranke (1), Rossmark (2), Tartler (4/2), Pohl, Schumacher, Stenzel, Ober

Gelesen 2105 mal Letzte Änderung am Dienstag, 07 Oktober 2014 12:47
Mehr in dieser Kategorie: Erstes AH Turnier in der Jahnhalle »